Veranstaltungen

„Und dann weiß ich oft gar nicht mehr, was ich noch sagen soll…“

Haltung zeigen im Umgang mit Rassismus und Diskriminierung - Workshop mit MOBIN Münster 

Termin: 01.07.2021, Ort: Online-Seminar

Zeit: 17.00 – 20.00 Uhr

Organisiert von der Fabi Ibbenbüren

Das gesellschaftliche Klima in Deutschland hat sich durch das Lauterwerden rechter Stimmen und Akteur*innen in den vergangenen Jahren verändert. Vor allem rund um die Themenfelder Asylpolitik, Migration und Fragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts entspannen sich immer wieder Diskussionen, in denen rassistische Polemiken zum Tragen kommen oder gar die gesamte Auseinandersetzung prägen. Auch Menschen, die sich für eine tolerante und diverse Gesellschaft einsetzen und/oder mit potentiell Betroffenen von Diskriminierung und Rassismus arbeiten, ehrenamtlich oder in professionellen Kontexten sind immer wieder Anfeindungen ausgesetzt oder zumindest mit diesen Einstellungen konfrontiert.

Nicht selten stellen sich dann Fragen wie: Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich? Was verstehen wir eigentlich unter Rassismus und Diskriminierung? Wo und wie können wir „Haltung zeigen“ und rassistischer Ausgrenzung begegnen?

Diese und weitere Fragen möchten wir in einem auf Erfahrungsaustausch und gemeinsamer Annäherung basierenden Workshop beleuchten und diskutieren.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Münster (MOBIN).

Anmeldungen für den Online-Workshop Kursnummer: 6142-101

www.fabi-ibbenbueren.de oder Mail an info@fabi-ibbenbueren.de oder Telefon 05451/9644-0


Der missio-Truck kommt

Menschen auf der Flucht - die multimediale Ausstellung in Ibbenbüren vom 13. bis 15. September 2021

Organisiert vom Caritasverband Tecklenburger Land e.V. und dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Dürre, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. 

Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucherinnen und Besucher durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck „Menschen auf der Flucht” für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert.

Anmeldungen für Führungen und Workshops nehmen die Ansprechpartner*innen 

Markus Weiligmann, Tel.: 05451-5002-75 oder Barbara Berardis Tel.: 05451-545887-16 entgegen.

Standort: Kirchplatz an der Christuskirche, Ibbenbüren


„Rassistisch – Ich doch nicht!“

Workshop mit Anne-Sarah Shiferaw

Termin: 15. September 2021, Ort: Fabi Ibbenbüren, Zeit: 9.00 Uhr – 15.00 Uhr

Organisiert vom Begegnungszentrum Ibbenbüren e.V. und der Fabi Ibbenbüren

Das Sprache unser Denken und Handeln beeinflusst, ist wissenschaftlich längst bewiesen. Wer mit Newcomer *innen oder Alteingesessenen auf Augenhöhe arbeiten möchte, muss als erstes die eigenen Bilder überarbeiten. In diesem Workshop widmen wir uns unserer Sprache. Oft werden rassistische Muster reproduziert, ohne dass Menschen das beabsichtigen oder sie als solche wahrnehmen.

Wir wollen uns fragen:

  • Was macht die Sprache, die wir nutzen, in unserer Arbeit und unserem Leben in einem Einwanderungsland?
  • Wen inkludiert meine Sprache, wen schließt sie aus?
  • Was macht mein Gesagtes mit meinem Gegenüber?

Die Teilnehmenden werden sich Tools zur Sensibilisierung für die eigenen Rassismen erarbeiten.

Erarbeitet werden diese Werkzeuge in Gruppen- und Einzelarbeit sowie in Gesprächen mit allen.

Anmeldungen für den Workshop Kursnummer: 6142-103.

www.fabi-ibbenbueren.de oder Mail an info@fabi-ibbenbueren.de oder Tel.: 05451/9644-0

Mail an ralph.jenders@begegnungszentrum-ibbenbueren.de oder Tel.: 05451/9664-0


Die Aktion #HandinHand#

Rettungskette für Menschenrechte“ am 18.09.2021, initiiert von Menschen aus Deutschland, Österreich und Italien, möchte ein Zeichen für Menschlichkeit, Menschenrechte und gegen das Sterben im Mittelmeer setzen. Geplant ist eine Menschenkette von Norddeutschland bis zum Mittelmeer. Es soll ein starkes Signal gesetzt werden für eine solidarische Gesellschaft.

Aktuelle Infos unter: https://www.rettungskette.eu/de/home


Internationaler Tag der Demokratie

15.09.2021 ganztägig

Der 15. September wurde 2007 von der UN-Generalversammlung zum „Internationalen Tag der Demokratie“ erklärt. Er soll zur Förderung und Verteidigung der Grundsätze der Demokratie beitragen.


Interkulturelle Woche

Termin für die Interkulturelle Woche 2021 ist 26. September bis 3. Oktober, das Motto der IKW 2021lautet #offen geht.


Tag des Flüchtlings

am Freitag, 01. Oktober 2021

Der Tag des Flüchtlings wird in Deutschland im Rahmen der Interkulturellen Woche Ende September begangen. Der Tag des Flüchtlings wurde 1986 von der Deutscher Bischofskonferenz, Evangelischer Kirche in Deutschland und Griechisch-Orthodoxer Metropolie sowie dem DGB und der Bundesarbeitsgemeinschaft PRO ASYL ins Leben gerufen, um die Solidarität mit Flüchtlingen zum Ausdruck zu bringen. 

Der Tag des Flüchtlings schließt die Interkulturelle Woche ab. Er wird von der Bundesarbeitsgemeinschaft PRO ASYL koordiniert. Bundesweit finden Aktionen, Begegnungen, Diskussionen und Gottesdienste an diesem Aktionstag statt.


In der Terminfindung:

Pfarrer Kossen (Würde und Gerechtigkeit e.V.)

zum Thema ‚Prekäre Arbeitsverhältnisse' (nach den Herbstferien oder im November 2021)


Veranstaltung mit Aladin El-Mafaalani

(Oktober/November 2021)



Klicken Sie auf das folgende Bild, wenn Sie den Flyer mit allen Veranstaltungen downloaden möchten!