Taschengeldbörse Ibbenbüren

Im Zuge unserer Überlegungen rund um das Thema „Nachbarschaftshilfen“ als einer weiteren Säule unseres „Quartiersprojektes für ein seniorengerechtes Ibbenbüren“ entstand die Idee, eine Taschengeldbörse in Ibbenbüren zu etablieren.

Die Taschengeldbörse Ibbenbüren fungiert als Vermittlungsstelle für eine wohnortnahe Unterstützung von Jugendlichen im Alter von 14 -17 Jahren bei der Erledigung von Aufgaben/Alltagshilfen von Privatpersonen mit Unterstützungsbedarf, insbesondere für ältere und/oder mobilitätseingeschränkte Menschen.

Als Taschengeld für die Hilfe wird mindestens 5 Euro pro Stunde empfohlen. Es kann aber zwischen den Senioren und Jugendlichen individuell ein anderer Betrag vereinbart werden.

 

Unsere Ziele und Wünsche

Unsere Taschengeldbörse hat das Ziel „Jung und Alt“ zusammenzubringen:

Die Jugendlichen bekommen hier die Möglichkeit, unkompliziert und ohne dauerhafte Verpflichtung ihr Taschengeld aufzubessern – die älteren Menschen erhalten Unterstützung bei einfachen, ungefährlichen und haushaltsnahen Tätigkeiten, die ihnen selber nicht mehr so leicht von der Hand gehen. Die Jugendlichen können durch ihren Einsatz ohne dauerhafte Verpflichtung ihr Taschengeld ein wenig aufbessern.

Gleichzeitig lassen sich durch das Projekt Kontakte zwischen „Jung und Alt“ knüpfen, man lernt voneinander und kommt miteinander ins Gespräch: So fördert die Taschengeldbörse das Verständnis zwischen der jungen und älteren Generation, soziales Engagement und Zusammenhalt.

Foto: IVZ  Linda Braunschweig

 

Unser Kooperationsteam

Die Taschengeldbörse ist ein Kooperationsprojekt des Begegnungszentrums für Ausländer und Deutsche und des Johannes-Kepler-Gymnasiums Ibbenbüren.

Das Team aus haupt- und ehrenamtlichem Mitarbeiter*innen beider Einrichtungen koordiniert die Planung der angefragten Aufgaben.

Es fungiert dabei als Vermittlungsteam zwischen „Jung und Alt“ und wünscht sich von den teilnehmenden Menschen einen fairen, wertschätzenden und aufgeschlossenen Umgang miteinander.

Aufgaben können sein: Einkaufsdienste, kleine Haushaltshilfen, Computer- sowie Handyhilfe, Begleitungen zu diversen Unternehmungen, Gartenarbeiten, Hundespaziergänge etc.

Foto: © Kepler-Gymnasium

 

Kontakt Senior*innen

Die Taschengeldbörse ist unter der Handynummer 015730748198 (Anrufbeantworter) erreichbar. Das ehrenamtliche Team ruft Sie zeitnah zurück und sendet Ihnen die erforderlichen Unterlagen zu. Diese senden Sie dann bitte unterschrieben an das Begegnungszentrum zurück. Danach erfolgt eine möglichst zeitnahe Vermittlung der Aufgabe an die Jugendlichen. Die Jugendlichen kontaktieren Sie dann, um einen Termin mit Ihnen zu vereinbaren. 

Vielleicht haben Sie aber auch Interesse, unser Team ehrenamtlich zu unterstützen? Wir suchen für unser Organisationsteam weitere ehrenamtliche Mitarbeiter*innen die den Telefondienst und die Koordinierung im Wechsel übernehmen würden.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse gerne unverbindlich ebenfalls unter 015730748198

 

Kontakt Jugendliche*r

Momentan erfolgt die Aufgabenbearbeitung durch die Schüler*innen des Kepler-Gymnasiums.

Du interessierst dich aber auch für die Vermittlung von Aufgaben rund um die Taschengeldbörse und bist zwischen 14 -17 Jahre alt? Die Taschengeldbörse ist auch für dich unter der Handynummer 015730748198 (Anrufbeantworter) erreichbar.

Das ehrenamtliche Team ruft dich zeitnah zurück und sendet dir die erforderlichen Unterlagen zu. Diese sende dann bitte unterschrieben an das Begegnungszentrum zurück.
Jugendliche brauchen zusätzlich die Einverständniserklärung der Eltern. Auch die muss uns unterschrieben vorliegen.  Erst dann können wir die Aufgaben an dich vermitteln.

Du kannst natürlich auch die benötigten Anmeldeformulare direkt hier abrufen (s. u.) 

Grafik: © Kepler-Gymnasium

 

 

Downloads

Allgemeine Hinweise und Rahmenbedingungen 

Anmeldeformular für Senior*innen

Anmeldeformular für Jugendliche

Einverständniserklärung der Eltern

 

Presse

Sie wollen Senioren helfen (IVZ, 11_2019)

Von Gassi gehen bis Nachhilfe geben (IVZ, 12_2019)

 

 

Wir werden unterstützt von: